Obdachlosen-Szene und Profifußball

Roland Eitel, Medienberater im Spitzensport, hatte uns am 2.Mai  zu einem ganz besonderen Event nach Nussdorf in das Museum KUNSTWERK eingeladen. Noch nie gehört, dachte ich mir. Um dann feststellen zu dürfen, dass dieses private Museum die private Sammlung von Alison und Peter Klein beherbergt, zwei der renommiertesten Kunstsammler unserer Zeit! Roland Eitel war der Initiator dieser Veranstaltung, Familie Klein fungierten sowohl als Gastgeber wie auch als Hauptsponsoren. Eine ganz wunderbare Idee durfte an diesem Nachmittag das Licht der Medienwelt erblicken: Die Straßenzeitung Trott-war  hat dank Roland Eitels Verbindungen zum Profifußball, seinem persönlichen Engagement und der Unterstützung zahlreicher Fußballstars ein Sonderheft anlässlich der WM 2018 veröffentlicht: “Anstoß” Sonderausgabe Hilfe zur Selbsthilfe! Ein wirklich sinnvolles System lässt Obdachlose Verantwortungsbewusst tätig werden. Der Verein Trott-war e.V. gibt in vielen Lebenslagen kostbare Hilfestellung. Wie zB auch dann, wenn ein würdevolles Begräbnis finanziert werden muss. All dies hat auch Peter Klein und seine Frau überzeugt und sie dazu bewegt, das wohltätige Projekt finanziell großzügig zu unterstützen. Wie wunderbar, dass es Menschen gibt, die bereit sind, mit und für andere etwas zu bewegen! Licht & Schatten, Promi oder Obdachlos, nehmen und geben….”BALANCE” ist das Zauberwort : ) Und jetzt, bitte zugreifen!!!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.